27. JP Morgan Corporate Challenge 2019

Presse , Ausbildung

Zum 27. Mal kamen tausende Hobby- und Profiläufer bei der JP Morgan Corporate Challenge zusammen um für den guten Zweck durch die Frankfurter Innenstadt zu laufen. Auch die Fritz Winter Eisengießerei war erneut mit zahlreichen Läufern dabei.

Mehr als 62.000 Läufer aus mehr als 2.400 Unternehmen beteiligten sich an dem 5,6 Kilometer langen Lauf, der unter dem Motto „Teamgeist, Kommunikation, Fairness und Kollegialität“ steht. Ein Teil der Anmeldegebühr fließt in Projekte der Deutschen Sporthilfe und der Deutschen Behindertensportjugend. Neben dem guten Zweck zählt weniger die sportlich Leistung, sondern vielmehr das die Läufer Spaß haben und der Zusammenhalt unter den Mitarbeitern gestärkt wird. Hierfür sorgen auch die zahlreichen „Partypoints“ in den Grünanlagen hinter dem Ziel.

Pünktlich um 19:30 Uhr liefen die ersten Läufer nach dem Startschuss los. Mit dabei laufbegeisterte Mitarbeiter von Fritz Winter. Einmal im Jahr werden Arbeitskleidung, Anzug und Krawatte gegen kurze Hosen und Laufshirts getauscht. Das Team besteht aus Mitarbeitern, quer durch alle Abteilungen und Altersklassen.

Der erste Mitarbeiter lief bereits nach 25 Minuten über die Ziellinie und wurde dabei lautstark von zahlreichen Frankfurtern und einigen Kollegen an der Ziellinie angefeuert. Nachdem alle Mitarbeiter die Strecke erfolgreich bewältigt hatten, fand man sich zum gemütlichen beisammen sein am PartyPoint von Fritz Winter ein.

Zurück zur Übersicht

Sebastian Hahn

Marketingreferent

E-Mail:
sebastian.hahn@fritzwinter.de